Kultur – Menschen – Leben

Seit mehr als zehn Jahren arbeite ich als Journalistin im Bereich Kultur und Gesellschaft – am liebsten nah am Menschen: Kultur ist für mich etwas, womit Mensch im Alltag Spuren hinterlässt – aber auch umgekehrt: das, was Alltagsleben mit uns Menschen macht. Schwerpunkte sind u.a. interkulturelles / interreligiöses Zusammenleben, politische Auswirkungen, Gender-Fragen. Aber auch Alltagskultur wie Wohnen und Mode. Zu meinen Themen verfasse ich Interviews, Rezensionen, Reportagen, Essays – für Print, Online und Hörfunk (Beispiele). Aufgrund mehrjähriger Erfahrung im SEO-Bereich achte ich besonders auf Web-Optimierung. Anfragen oder Wünsche richten Sie gerne an mich per Kontaktformular.


Beispiele

Unternehmensberater über Feminismus: „Männer bewegen sich oft in einer Einbahnstraße aus Karriere und Statuserwerb“

Berater Robert Franken bezeichnet sich als Feminist – aber statt „All Power to the Women“ will er auch die Männer stärken. Warum?
undefined Interview auf spiegel.de

Entführungsopfer in Kolumbien: „Erik, ist das deine Mutter?“

Die Täter sind oft Paramilitärs oder Guerilleros: Jedes Jahr werden in Kolumbien Hunderte Menschen entführt und umgebracht – auch die Mutter des Schriftstellers Erik Bautista. Wie er gegen das Vergessen kämpft.
undefined Bericht auf spiegel.de

Interview mit der Direktorin des Jüdischen Museums Berlin Hetty Berg: „Über Gott zu sprechen, ist nicht unser Auftrag“

Nach Turbulenzen hat das Jüdische Museum Berlin eine neue Leitung und eine neue Dauerausstellung. Die Niederländerin Hetty Berg will das Haus zum offenen Debattenort machen, der aber auch Grenzen kennt. Die Fragen stellten Isabel Metzger und Volker Resing.
undefined Interview in der Herder Korrespondenz

Wie aussichtsreich ist eine friedliche Revolution, Señor Ramírez?

Er erhielt den wichtigsten Preis für spanischsprachige Literatur, war zuvor in Nicaragua Revolutionär und Politiker. Hier spricht Sergio Ramírez über die Chancen für demokratischen Wandel in Lateinamerika.
undefined Interview auf spiegel.de

Hassgeburt auf dem Lande

„Aus Angst und Hass entsteht Schreibqualität“, sagt die Autorin Ariana Harwicz. Aus Buenos Aires in die französische Provinz gezogen, rechnet sie in ihrem Debüt „Stirb doch, Liebling“ mit Mann, Kind und Dorf ab.
undefined Buchrezension auf spiegel.de

„Es wird nie wieder alles normal“

„Ist es wirklich unsere Aufgabe, die deutsche Gesellschaft bei ihrer Entlastung zu unterstützen?“ fragt der jüdische Lyriker Max Czollek – und fordert nicht Integration, sondern Desintegration. Was genau meint er damit?
undefined Interview auf spiegel.de

Weitere Beispiele


Über mich

 

Geboren 1986 in Erlangen. Studium der Germanistik, Anglistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Bamberg. German / English Studies an der Queen Mary University of London. Isabel Metzger - JournalistinFeste Mitarbeit in der Online-Abteilung von Verlag Herder in Freiburg (2011-2015). Dort SEO, Mitentwicklung der Webstrategie, Ausbilderin der Abteilung. 2/2015 bis 11/2016 Volontärin an der Evangelischen Journalistenschule in Berlin. 12/2016 bis 9/2017 Redakteurin bei der Berliner Morgenpost, gemeinsamer Aufbau einer Sublokalredaktion (Pilotprojekt). Seitdem freie Journalistin. Beiträge und freie Mitarbeit für taz, Berliner Morgenpost, Spiegel Online, Bayerischer Rundfunk, Deutschlandfunk, Washington Post, Chrismon. Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch (Grundkenntnisse), Italienisch (Grundkenntnisse).


 

Kontakt

Für Anfragen, Themenideen, Recherchewünsche etc. kommen Sie gerne auf mich zu: